ME+
A Space. A (Hi)Story. 10 Perspectives.

Kubelík+Goetzke

»ME+Beijing«, dressed up as emperors

Kubelík+Goetzke comprises Anna Kubelík (visual artist, architect and performer) and Tarik Goetzke (author, theater director and performer). We are a German-speaking artist duo, which operates internationally. As children of the 80s we come from different worlds, from different systems, from different cities. Anna was born in Lucerne, Switzerland, but grew up in Ithaca,US and in Vienna, Austria, then went to London, UK to study and finally moved to Berlin, Germany in the mid-2000s. Tarik, on the other hand, was born in East Berlin, in the GDR. Goetzke grew up in a period of transformation from Eastern to Western European Culture. He went to study in Frankfurt am Main in 2009, worked in Mannheim for a few years and finally moved back to Berlin in the mid-2010s. Our collaboration began with the project »ME+Rome« at the Villa Massimo in Rome in 2017. We continued this successful cooperation with »ME+Beijing« in Beijing in 2018. We see ourselves cosmopolitan - in the sense of a philosophical-political world-view, which regards the whole world as home and stands in opposition to nationalism and provincialism. Globally speaking, we are interested in the different socially grown cultural identities of humanity. We are driven by the questions of who we are, where we come from and what stories shape our home, the cities of the world.

Kubelík+Goetzke setzt sich zusammen aus Anna Kubelík (Bildende Künstlerin, Architektin und Performerin) und Tarik Goetzke (Autor, Theaterregisseur und Performer). Wir sind ein deutschsprachiges Künstler-Duo, welches international tätig ist. Als Kinder der 80er kommen wir aus verschiedenen Welten, aus verschiedenen Systemen, aus verschiedenen Städten. Anna wurde in Luzern, in der Schweiz geboren, wuchs aber in Ithaca, in den USA und in Wien, in Österreich auf, ging dann zum Studieren nach London, Großbritannien und zog schließlich Mitte der 2000er Jahre nach Berlin, Deutschland. Tarik wurde auf der anderen Seite, in Ost-Berlin, in der DDR geboren, wuchs dort in der Wendezeit auf, ging dann 2009 zum Studieren nach Frankfurt am Main, arbeitete für ein paar Jahre in Mannheim und zog schließlich Mitte der 2010er Jahre wieder zurück nach Berlin. Unsere gemeinsame Zusammenarbeit begann mit »ME+Rome« 2017 in Rom, in der Villa Massimo. Diese erfolgreiche Kooperation setzten wir 2018 mit »ME+Beijing« in Peking fort. Wir sind kosmopolitisch - im Sinne einer philosophisch-politischen Weltanschauung, die den ganzen Erdkreis als Heimat betrachtet und im Gegensatz zum Nationalismus und Provinzialismus steht. Global betrachtet interessieren uns die verschiedenen, gesellschaftlich gewachsenen, kulturellen Identitäten der Menschheit. Uns bewegen die Fragen, wer wir sind, woher wir kommen und welche Geschichten unser Zuhause, die Städte der Welt prägen.